Drei Vereinsrekorde

Nach den Sommerferien standen für die WTB – Leichtathleten die Abteilungsmeisterschaften der U 14 auf dem Programm. Auf der Anlage im Löwental wurden die Disziplinen 75 m – Weitsprung – Ballwurf- Dreikampf – Diskuswerfen und das Kugelstoßen durchgeführt. Nach spannenden Wettkämpfen waren in der Klasse W 13 die sechs Titel auf fünf Personen verteilt.

Die Titelträger:

75 m                    Sophie Ritter                    10,0 sek.

Weitsprung         Maria Ruppel                    4,38 m

Ballwurf              Johanna Knorn                 35,00 m

Dreikampf           Jana Koch                        1.333 Pkt.

Diskuswerfen     Mischa Jesse                     22,50 m

Kugelstoßen       Mischa Jesse                     8,48 m

In der Klasse W 12 teilten sich Lina Pfundner ( 75 m – Weit – Ball – Dreikampf ) und Johanna Kostopoulou ( Kugel – Diskus ) die Titel.

In der Dreikampfteamwertung erzielten Jana, Sophie, Maria, Mischa und Leonie Rotterdam ausgezeichnete 6.392 Punkte.  Mit dieser Leistung wären sie in 2019 auf Platz sechs in Deutschland gewesen. Der zehn Jahre alte Vereinsrekord wurde deutlich übertroffen. Selbst Team 2 mit Emma Engel, Johanna Knorn und Kostopoulou, Lina und Nele Siemund blieb mit 5.968 Punkten nur knapp unter dem alten Rekord.

Zum Abschluss folgte noch die 4 x 75 m Staffel. Nach 40,8 sek. wurde das Ziel erreicht. Ebenfalls Vereinsrekord.

Ein dritter Vereinsrekord wurde in Siegburg von Sebastian Knorn im Speerwerfen der M 15 aufgestellt. Er verbesserte seine alte Marke aus dem Vorjahr um 2,33 m  auf 44,33 m.

Schreibe einen Kommentar