Vorkampf im Team der U14 Leichtathleten/-innen

Eine Woche nachdem sich das U 12 Team für das Nordrheinfinale qualifiziert hat, mussten die

Mädchen und Jungen der Klasse U 14 ran.
Der Nordrheinverband (von Bonn bis Emmerich) besteht aus vier Regionen. In der Region Mitte mit
so starken Teams aus dem Bergischen Land, Uerdingen, Mönchengladbach, Düsseldorf und Ratingen
haben die Essener eine starke Gruppe erwischt. Die besten drei Teams pro Region erreichen das
Finale im September. Gemeinsam mit den Athleten von MTG Horst, TLV Germania Überruhr gingen
die WTB`ler als Startgemeinschaft Essen / Ruhr an den Start. Auf dem Programm standen, 60 m
Hürden, 800 m, Weitsprung, Ballwurf und Kugelstoßen. In allen Disziplinen mussten die Vereine drei
Teilnehmer stellen. Hinzu kommt noch eine 4 x 75 m Staffel.
Bei den Mädchen stellten sich insgesamt neun Teams dem Wettkampf. Die Startgemeinschaft hatte
sogar zwei Teams im Rennen. Nach den ersten Disziplinen zeigte sich schon, dass Uerdingen sowie
Neuss, Düsseldorf und Essen 1 das Rennen unter sich ausmachen. In der Disziplinenwertung lag
Essen auf Platz zwei im Kugelstoßen und beim Ballwurf. Platz drei in der Staffel sowie über 800 m.
Mit Spannung fieberten die Teams der Siegerehrung entgegen.
Bayer Uerdingen vor Neuss und Essen. Finale erreicht.
Das zweite Team schlug sich ebenfalls prima. War in der einen oder anderen Wertung so

gar besser
als Team eins. Die Belohnung war Platz 7 in der Endabrechnung.
Die WTB-Mädchen schafften in fast allen Disziplinen persönliche Bestmarken bzw. waren dicht daran.
Isabella Lauterbach (Weit – 4,50 m), Maya Dossmann ( 800 m – 2:47,58 min.), gemeinsam mit
Gabriela Ryvkina stellten sie in der zweiten Staffel mit 43,14 sek. eine neue Bestmarke auf.
Die erste Staffel (mit Liliana Bottek) verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr mit 41,38 sek. um eine
Sekunde. Liliana kam im Kugelstoßen auf 6,82 m.
Inga Krähe kam im Ballwurf im ersten Wurf mit 31 m erstmals über die 30 m – Marke. Danach ließ sie
noch zwei weitere folgen. Beim Weitsprung landete sie bei 4,13 m. Paule Thälker hatte ein
anspruchsvolles Programm. Zu Beginn musste sie Staffel laufen. Anschließend stand mit dem
Hürdenlauf eine Premiere an. Erst am Mittwoch zuvor schaffte sie beim Training erstmals die
komplette Strecke. Mit 12,92 sek. war es ein sehr guter Einstand. Bei den 800 m fehlte dann etwas
die Kraft. Mit 2:52,51 min. verfehlte sie nur knapp ihre Bestzeit.
Johanna Knorn dürfte aufgrund ihrer guten Leistungen eine Klasse höher starten und bestätigte mit
einer Bestzeit von 2:50,40 min. ihre Aufstellung.

Maya Koch verbesserte sich im Ballwurf auf 26,00 m.
Bei den Jungen waren Sebastian Knorn und Tobias Buchmüller vom WTB dabei.
Sie konnten sich beide erheblich steigern. Tobias lief über 800 m 2:37,21 min. und jetzt fehlen nur
noch ca. zwei Sekunden bis zum Vereinsrekord.
Sebastian hatte bisher noch nie beim Ballwurf die 40 m – Marke erreicht. Mit 45,00 m / 43,50 m /
44,00 m und nochmals 45,00 m legte er eine tolle Serie hin. Mit Kugelstoßen kam er auf 7,19 m und
im Weitsprung auf 4,09 m.

Auch die anderen Aktiven der Startgemeinschaft wuchsen über sich hinaus.
Mit Spannung fieberten jetzt die sechs teilnehmenden Teams der Verkündigung des Endergebnisse
entgegen. Platz 1 für Uerdingen vor ART Düsseldorf und Essen.
Dies hatte niemand erwartet. Erst eine Woche vor der Veranstaltung stand fest, dass ein Team
aufgestellt werden konnte.

  • Kontakt

    Werdener Turnerbund v. 1886 e.V.
    Körholzstr. 2
    45239 Essen

    info@werdener-turnerbund.de
    0201 49 44 48
    0201 86 08 932
    https://www.werdener-turnerbund.de
  • Information

    • dienstags und mittwochs
    • 09.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr
    • donnerstags
    • 15.00-18.00 Uhr