Leichtathletik-Team_Verbandsfinale in Troisdorf

In Troisdorf fanden in diesem Jahr die Teamfinals in den Klassen U 18, U 16 und U 14 statt.

Gemeinsam mit TLV Germania Überruhr und MTG Horst gingen die WTB – Leichtathleten als Startgemeinschaft Essen/Ruhr in die Finalkämpfe.

Es wurde ein langer Tag für die jungen Athleten.

Abfahrt morgens um 08:30 Uhr und zurück um 20:00 Uhr.

Aufgrund von Schulausflügen und krankheitsbedingten Ausfällen konnten die fünf Teams nicht in Bestbesetzung antreten. Beim U 18 Jungenteam gab es über den ganzen Tag hinweg ein Kopf – an – Kopf Rennen um die Medaillen. Vor dem abschließenden 800 m Lauf lag das Team noch auf Platz vier, allerdings mit geringem Abstand auf Platz zwei.

Mit 8.117 Punkten zu 8.110 bzw. 8.097 Punkten in der Endabrechnung lag  man vor Düsseldorf und Bottrop und konnte die Silbermedaille aus dem Vorjahr (8.122 Pkt.) verteidigen.

Joshua Rehlinghaus stellte über 100 m (12,14 sek.) und 800 m (2:22,71 min.) persönliche Bestleistungen auf. Vincent Niehues erzielte im Hochsprung 1,64 m und im Kugelstoßen 9,94 m.

Das U 16 Jungenteam konnte ihre Punktzahl aus der Vorrunde etwas steigern und lag mit 7.643 Punkten hinter Düsseldorf, Bottrop und Troisdorf auf dem vierten Platz.

Da fast das komplette Team dem jüngeren Jahrgang angehört, gibt es berechtigte Hoffnungen, im nächsten Jahr mit einer Medaille nach Hause zu fahren.

Hermann Jautze stellte über 100 m ( 13,18 sek.), im Weitsprung ( 4,93 m ) und im Hochsprung ( 1,47 m ) eine persönliche Bestmarke auf. Lennart van Beem steigerte sich im Hochsprung auf 1,41 m und Nicolas Fuest im Kugelstoßen auf 9,13 m. Florian Koch überzeigte mit 2:16,69 min. über 800 m.

Das Mädchenteam der U 16 Klasse war von den Ausfällen besonders betroffen. In der Endabrechnung belegte das Team um Marie Otten den siebten Platz.

 

In der  U 14 – Klasse konnten sich zwölf Teams für die Finalrunde qualifizierten (In den Klassen U 18 + U 16 waren es acht). Die Mädchen belegten in der Endabrechnung einen guten siebten Platz. Auch hier besteht das jetzige Team überwiegend aus Athleten des jüngeren Jahrganges. Im nächsten Jahr soll es dann noch weiter nach vorne gehen.

Alle drei Werdener Mädchen konnten persönliche Bestzeiten aufstellen. Liliana Bottek verbesserte sich im 60 m Hürdenlauf erneut und gehört mit 11,10 sek. zu den Besten ihres Jahres im Verband.

Maya Dossmann (erst elf Jahre) konnte sich gegen die zum Teil zwei Jahre ältere Konkurrenz   über 800 m gut behaupten und verbesserte sich um zwei Sekunden auf 2:47,10 min.. Mara Koch erreichte das Ziel nach 2:49,34 min..

Die U 14 Jungen landeten in der Endabrechnung auf dem achten Platz.

Auch hier stellten die Jungs einige persönliche Bestmarken auf.

Mika Dierke erzielte beim Ballwurf 40,00 m. Sebastian Knorn verbesserte sich hier auf 35,50 m. Daniel Bückert verbesserte sich über 800 m auf 2:45,03 min.  und im Kugelstoßen auf  6,68 m.

Mit 3,97 m verpasste Laurenz Niehues im Weitsprung knapp die 4 Metermarke.

Mit 41,93 sek. blieb die 4 x 75 m Staffel mit Mika Dierke (Startnr. 682), Martin Gerth (Startnr. 681) und Daniel Bückert erstmals in diesem Jahr unter 42 Sekunden.

  • Kontakt

    Werdener Turnerbund v. 1886 e.V.
    Körholzstr. 2
    45239 Essen

    info@werdener-turnerbund.de
    0201 49 44 48
    0201 86 08 932
    http://www.werdener-turnerbund.de
  • Information

    • dienstags und mittwochs
    • 09.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr
    • donnerstags
    • 15.00-18.00 Uhr